Ländliche Eindrücke mitten in der Stadt

31.03.2017 - Pferde, Rinder und Schafe im „Arche-Park“

Skudden und Coburger Füchse auf der IGA Berlin 2017
© IGA Berlin 2017

Der „Arche Park“ entsteht: Inmitten der IGA-Parklandschaft werden Pferde, Rinder und Schafe gehalten, die vom Aussterben bedroht und auf der Roten Liste der gefährdeten Rassen geführt sind. Die Tiere sind Anfang Februar auf das IGA-Gelände gezogen und erkunden ihren neuen Lebensraum.

Nell, Natascha und Missa – so heißen die drei Stuten der Rasse „Dülmener“, die aus der Lüneburger Heide kommen. Ihre Rasse gilt als besonders gutmütig und freundlich. Die drei weiblichen Rinder der Rasse „Rotes Höhenvieh“ namens Orka, Orlana, Bonita und das Kalb Brienne stammen aus dem Harz. Zusammen mit einer Schafsherde, die aus drei weiblichen „Skudden“ aus dem Britzer Garten in Neukölln sowie drei weiblichen „Coburger Füchsen“ aus Biesenthal besteht, machen sie die Auswahl komplett. Wie auch die Pferde, sind diese Rinder und Schafe sehr robust und das Leben in freier Natur von Geburt an gewohnt. Kurzzeitig hielten die Tiere Winterquartier im Britzer Garten.

Nach Arten getrennt, grasen die Schafe nahe des neuen Englischen Gartens, die Pferde ziehen über die Wiesen in der Nähe des Wuhleteiches und die Rinder weiden am Koppelfließ in den Gärten der Welt. Dadurch entsteht eine positive Wechselwirkung zwischen Beweidung, Landschafts- und Pflanzenentwicklung. So wird der Buschbewuchs natürlich reduziert und die offene Landschaft dauerhaft erhalten.

Mit dem „Arche-Park“ der Grün Berlin GmbH entsteht ein Refugium zum Erhalt der heimischen Haustierrassen, die große und kleine Gäste der IGA Berlin 2017 ab dem 13. April 2017 in ihrer Vielfalt erleben können. Die Zertifizierung als Teil der deutschlandweit rund 90 Arche-Projekte über die „Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V.“ (GEH) läuft aktuell. Der „Arche-Park“ ist Bestandteil des langfristigen Nachnutzungskonzeptes der IGA Berlin 2017, in dem auch die Haltung weiterer Artgenossen vorgesehen ist.

Skudden und Coburger Füchse auf der IGA Berlin 2017
Skudden und Coburger Füchse