Brasilien / Brazil

Alex Hanazaki

Der Beitrag des brasilianischen Landschaftsarchitekten Alex Hanazaki orientiert sich an den vier Elementen der Natur – Feuer, Wasser, Luft und Erde – , denen seiner Ansicht nach trotz ihrer Bedeutung für das menschliche Leben oftmals zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Mit seiner Gartengestaltung soll ein szenisch angelegter und interaktiver Raum mit einer kraftvollen Linienführung entstehen, der die Sinne stimuliert. Mittels Stützwänden aus Cortenstahl sollen verschiedene visuelle Ebenen erschaffen werden. Der Boden wird mit Kies gestaltet.

Bereits beim Betreten des Gartens soll der Blick auf ein ausgedehntes Wasserbecken fallen, von dem das Licht reflektiert wird. Durch ein aus zwei Bäumen geformtes Tor gelangen die Besucherinnen und Besucher über eine Brücke bis zu jener Stelle, von der aus sie die skulpturalen Steinwände betrachten können, die aus dem Becken empor ragen. Aus ihnen sollen sich Wasserfontänen ergießen, deren Klang zugleich besänftigend und betörend wirkt.

Aus einem bestimmten Betrachtungswinkel scheint es so, als ob das Wasserbecken in Flammen steht, was eine einzigartige und poetische Wirkung erzeugen soll. Die verwendeten Materialien und Pflanzen unterstreichen diesen Effekt.

Alex Hanazaki Landschaftsarchitekten

Das in São Paulo ansässige Büro von Alex Hanazaki gehört zu den renommierten Namen in der modernen brasilianischen Landschaftsarchitektur. Der studierte Landschaftsarchitekt bezeichnet sich selbst vor allem als „wahren Landschaftsästheten“, der seine Projekte mit der ihm eigenen Mischung aus Realismus und Emotionalität umsetzt. Er besitzt die Fähigkeit, Landschaften in erstaunliche Szenerien zu verwandeln – er leitet Formen, Farben und Texturen aus der Natur ab und interpretiert sie für moderne Gestaltungszwecke neu.

Durch geschickte Kompositionen verwandelt er eine minimalistisch gestaltete Umgebung mithilfe sorgsam ausgewählter Details in einen Ort, dessen puristische Ästhetik und Bedeutung fast mit den Händen greifbar ist. Für Hanazaki ist Landschaftsgestaltung ein wichtiger Schritt hin zu einer besseren Lebensqualität. Seine größte Herausforderung sieht er jedoch darin, Gärten so zu gestalten, dass sie als Kunstwerke wahrgenommen werden.

Als bislang erster brasilianischer Landschaftsarchitekt wurde Alex Hanazaki 2014 mit einem Ehrenpreis der Amerikanischen Gesellschaft für Landschaftsarchitekten, dem renommierten ASLA 2014 Professional Award, ausgezeichnet.

Daten und Fakten

   

 

Planung

 

Alex Hanazaki Büro, São Paulo

Bauherr Grün Berlin 2017 GmbH für das Land Berlin, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Finanzierung Die Maßnahmen werden aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit Bundesmitteln und Mitteln des Landes Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, finanziert und von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz kofinanziert.
Eröffnung 13. April 2017 zur IGA Berlin 2017