IGA-Gelände

Die Gärten der Welt, das Wuhletal und der Kienbergpark, Kienberg und Kienbergpromenade – das 104 Hektar große IGA-Gelände gliedert sich in fünf große Teilbereiche mit abwechslungsreichen und vielfältigen gärtnerischen wie gebauten Attraktionen.

Die Gärten der Welt warten mit der Vielfalt internationaler Gartenkunst, der Arena, der Tropenhalle und dem Besucherzentrum auf. Seltene Flora und Fauna lassen sich ausgezeichnet in den Naturarealen des Wuhletals erkunden, auf der Kienbergpromenade lädt unter anderem der IGA-Campus Kinder und Jugendliche zu Umweltexperimenten, internationalen Workcamps und grünen Entdeckungsreisen ein. Die Ausstellung Horizonte im Bereich der Kienbergterrassen zeigt neue und innovative Entwicklungen unserer Lebenskultur wie beispielsweise Well-being, Ernährung oder Urban Tech. Zum Kienberg, der mit dem Wolkenhain phantastische Aussichten weit über das IGA-Gelände hinaus bietet, gelangen die Besucherinnen und Besucher am besten schwebend – mit der Seilbahn. Der Eingangsbereich zum Kienbergpark bietet reizvolle Kontraste, eingefasst von der urbanen Hochhausbebauung wartet er unter anderem mit regionalen gärtnerischen Angeboten auf: dem „Gärtnermarkt“, einem Märkischen Garten und dem Spielplatz „Elektropolis“ für Jugendliche.

Über das Kerngelände der IGA Berlin 2017 in Marzahn-Hellersdorf hinaus, laden im Rahmen Berlins grüner Orte weitere Schauplätze in ganz Berlin Besucherinnen und Besucher zur grünen Entdeckungsreise ein. Mehr dazu hier.

Den Geländeplan können Sie mit Klick auf hier downloaden.