Nicht alle Geschichten sind erzählt…

Anna Rispoli

Die Künstlerin Anna Rispoli im Märchenwald
Die Künstlerin Anna Rispoli im Märchenwald

In der begehbaren Skulptur- und Klanginstallation „Nicht alle Geschichten sind erzählt…“ agieren die Märchenfiguren des Berliner Bildhauers Gorch Wenske als symbolische Zeitzeugen. Seit Entstehung ein Anziehungspunkt für Besucher der Gärten der Welt, schickt die italienische Künstlerin Anna Rispoli die Märchenfiguren im Winter 2016/17 erstmals auf Reise in den Bezirk Marzahn Hellersdorf. Im Gespräch und  Austausch mit den Paten sammelt Rispoli neue Geschichten und kreiert aus den Erzählungen ein Libretto. Mit der Klanginstallation fügt Rispoli der Inszenierung der Märchenskulpturen eine zeitgenössische Ebene hinzu und macht auf spielerische Weise die soziale Geographie von Marzahn-Hellersdorf erfahrbar.

Anna Rispoli ist Konzeptkünstlerin und Bildhauerin. Ihre partizipativen, prozesshaften Interventionen vereinen Kunst und soziale Entwicklungen, oftmals unter Einbeziehung der Anwohner. Vielfach geht es darum, verborgene Geschichten einer Stadt und Stadtgesellschaft aufzuspüren und sichtbar zu machen.

Auf dem IGA-Gelände: Die Installation finden Sie im Märchenwald in der Nähe des Karl-Foerster-Gartens.