Älteste Weinrebe der Welt

Ableger der ältesten Weinrebe geht an die IPA Verbindungsstelle Berlin-Ost

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25jährigen Bestehen der International Police Association (IPA) Deutschland, Landesgruppe Berlin, Verbindungsstelle Berlin-Ost ist eine Delegation der IPA Maribor nach Berlin gereist und hat einen Schatz aus der zweitgrößten Metropole Sloweniens im Rucksack mitgebracht. Etwas, das weltweit seines Gleichen sucht:

Einen Ableger der „Alten Rebe“, einer Weinpflanze aus Maribor. Diese Weinrebe ist nachweislich mit über 400 Jahren die älteste Rebe der Welt und hat ihren Platz an der Südseite eines in die aus dem 16 Jahrhundert erbauten Stadtmauer integriertem Gebäudes.

 

Diese edle Rebe der Sorte „Blauer Köllner“ beziehungsweise „Schwarzsamtene“ stellt die lebendige Überlieferung der Weinbaukultur im mariborer Weingebiet, die noch in die Zeit vor den Römern zurückreicht, dar. Die Rebe dieser Sorte blüht noch heute, am häufigsten in Südostslowenien.

Aufgrund der mehr als 13 Jahre bestehenden Freundschaft zwischen der IPA Polizei Maribor und der IPA- Verbindungsstelle der Polizei Berlin-Ost wurde diese Rebe am 6. September als Zeichen der immerwährenden Freundschaft überreicht.

Die IPA ist mit ca. 420.000 Mitglieder in 66 Staaten die weltweit größte internationale Berufsvereinigung von Polizeibediensteten. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, freundschaftliche Beziehungen, die gegenseitige Hilfe und das Verständnis zwischen Polizeibediensteten des In- und Auslands zu fördern.

In angedacht der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin wird diese Rebe nun ihren ersten Platz in den Kienbergterrassen erhalten und so für den Besucher der IGA 2017 zugänglich gemacht. Sie wird ihren Platz im Bereich der samstäglichen Weinseminare unter der Obhut der Weinprofis … bekommen, als Zeichen einer langjährigen Weinkultur.