Natur & Umwelt

Die Tier- und Pflanzenwelt mit allen Sinnen wahrnehmen und biologische Vielfalt spielerisch entdecken: Umweltbildung beginnt mit den eigenen Naturerfahrungen.

Die Lage des Campus fordert Exkursionen in Naturräume wie den Kienberg-Wald oder das Wuhletal geradezu heraus. Mit forschendem Blick und Becherlupen geht es auf Wiesensafari, um geheimnisvoll verborgene Lebensräume aufzuspüren. Ganz nebenbei erfahren wir alles zur Samen- und Fruchtverbreitung von Pflanzen. Oder wir lassen uns von einem Berliner Stadtimker die Wunderwelt der Bienen erklären.

Eigenständiges Forschen und Experimentieren, zum Beispiel zum Thema Wasser, ist ein zentraler Campus-Programmpunkt. Proben aus dem Wuhleteich werden im Wissenslabor des Umweltbildungszentrums analysiert: Sichttiefe, Sauerstoffgehalt, Temperatur und Säuregrad – Was beeinflusst die Qualität eines Gewässers, welche Schadstoffe lassen sich erkennen? Daneben beschäftigen wir uns mit Wind-, Solar- und Bioenergie und stellen selbst Solarzellen aus Pflanzen her. Oder wir entwickeln eigene kreative Ideen zum Klimaschutz und setzen diese in selbstgebastelten Prototypen um.