Leitbild

Die IGA Berlin 2017 ist ein Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner Lebenskultur in der Stadt. Sie ist ein Schaufenster zeitgemäßer Garten- und Landschaftsgestaltung, ein Lern- und Experimentierort, Plattform für einen Dialog der Kulturen und Labor für Innovation. Mit der IGA Berlin 2017 initiiert die landeseigene Grün Berlin GmbH über die vielfältigen gärtnerischen Ausstellungen hinaus zukunftsweisende Projekte und zeigt Ausstellungsbeiträge zu nachhaltiger Lebenskultur. Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ greift sie die Vielfalt und faszinierenden Gegensätze der Metropole Berlin auf, überrascht mit modernen Ideen und setzt neue Impulse für zeitgemäße Gartenausstellungen.

Die IGA Berlin 2017 steht in der Tradition innovativer Garten- und Bauausstellungen, die als Präsentationsplattform zugleich Lebens-, Erholungs- und Kulturorte profilieren. Die IGA versteht sich dabei auch als Impulsgeber der Stadtentwicklung für den Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Zur IGA Berlin 2017 entstehen in Marzahn-Hellersdorf eine neue Parklandschaft und eine touristische Destination mit internationaler Strahlkraft. Als Gesamtkunstwerk aus Stadt- und Landschaftsgestaltung, Gartenkunst und Naturerlebnis verbindet die IGA neue gärtnerische und architektonische Landmarken in den Gärten der Welt und im Kienbergpark mit der einzigartigen und schützenswerten Natur des Wuhletals, die behutsam in Szene gesetzt wird.

Die IGA Berlin 2017 präsentiert sich als Plattform für den Dialog der Kulturen und der Begegnung – als ein erlebnisreich und anregend gestaltetes Gartenfestival für alle Generationen. Spielerisches Lernen von Kindern und Jugendlichen und das aktive Naturerlebnis für alle Generationen rückt die IGA mit dem IGA-Campus und dem neu entstandenen Umweltbildungszentrum in den Fokus.

Die IGA Berlin 2017 profiliert sich als Vorzeige-Projekt für einen nachhaltigen Planungs- und Entwicklungsprozess. Über die Laufzeit der Internationalen Gartenausstellung hinaus sichert ein weitreichender Pflege- und Entwicklungsplan den Einklang von Freizeit- und Erholungsangeboten mit dem Natur- und Umweltschutz. Die Nachnutzungsstrategie folgt dem Anspruch, für die Menschen vor Ort bleibende Werte zu schaffen. Den internationalen Gästen präsentiert sich Berlin mit der IGA als nachhaltige grüne Metropole, die weltoffen und innovativ die Weichen für eine lebenswerte urbane Zukunft stellt.

Die IGA Berlin 2017 GmbH wurde 2010 gegründet. Gesellschafter sind das Land Berlin durch die Grün Berlin GmbH und die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft mbH.

Nachhaltigkeit
© Contempo Zeitraffer

Die IGA Berlin 2017 ist ein Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner Lebenskultur in der Stadt.

Weitere Informationen
Nachnutzung
IGA-Seilbahn Kabinen schweben hoch © Dominik Butzmann

Sowohl für die vielfältigen, neu entstandenen Bauwerke als auch für die gärtnerischen Anlagen, die bis zur IGA Berlin 2017 neu entstanden sind, wurde eine langfristige Nachnutzung von vorn herein eingeplant.

Weitere Informationen
Natur- und Umweltschutz
© IGA Berlin 2017

Maßnahmen des Natur- und Umweltschutzes begleiten die Planungen zur IGA Berlin 2017 von Beginn an.

Weitere Informationen