"Carmina Burana in the garden"

Christoph Hagel inszeniert und dirigiert Orffs Meisterwerk mit Jugendgruppen, Chor und Orchester auf der IGA 2017
Event categories

Im Kloster Benediktbeuren wurde im Jahre 1813 eine große Sammlung weltlicher Lieder und Gedichte aufgefunden, die bereits im Mittelalter von jungen Klosterschülern verfasst worden waren.
Die Texte waren extrovertiert und  jugendlich: Frühling, Tanz, Liebe, Eros, Trinkgelage. Carl Orff führte 1937 zum ersten Mal seine Vertonung von 24 Texten aus dieser Sammlung auf.
Er wählte altdeutsche, lateinische und altfranzösische Textstellen aus und stellte an den Anfang und an den Schluss einen Chor über das Glück: “O Fortuna, velut luna, statu variabilis“. “Carmina Burana“ wurde sein mit Abstand erfolgreichstes Werk und ist bis heute eines der populärsten Stücke der Klassik.

In einem großen Projekt zur IGA 2017 werden nun Jugendliche und Jugendgruppen aus Marzahn, Hellersdorf und ganz Berlin gemeinsam mit professionellen Tänzern, einem Symphonieorchester und einem Chor
eine neue, heutige, von ihnen selbst entwickelte szenische und tänzerische Fassung der Carmina Burana erarbeiten und auf die Bühne der IGA 2017 bringen. Carmina Burana trifft auf die Jugendkultur des Jahres 2017.

Jugendliche werden in Tanz (Hiphop, Breakdance, Jazz) und weiteren Disziplinen (Artistik, Graffiti, Videos, costume design) ihr kreatives Potential in das Projekt einbringen, angeleitet und inspiriert
vom Berliner Regisseur  Christoph Hagel und seinem Team.  SchülerInnen der Hans Werner Henze Musikschule Marzahn werden mit professionellen Musikern und Chorsängern das Werk einstudieren und in dem Symphonieorchester und Chor mitwirken.

Carmina Burana auf der IGA
Dirigent, Regisseur und Pianist Christoph Hagel

Die künstlerische Leitung hat der Berliner Regisseur und Dirigent Christoph Hagel, der in den letzten Jahren nicht nur große Opernproduktionen verwirklicht, sondern auch neue Vereinigungen von Hochkultur und Jugendszene erfunden hat: Flying Bach, Breakin Mozart, Beethoven!The Next Level. Für die weltweit erfolgreiche Produktion Flying Bach erhielt Christoph Hagel den Echo Klassik Sonderpreis 2010. Christoph Hagel hat in den letzten Jahren im süddeutschen Raum häufig mit Jugendlichen große Musicals erarbeitet.

Alle Mitwirkenden:
Christoph Hagel – Musikalische Leitung und Regie
Mechthild Hoersch – Künstlerische Projektleitung
Berliner Symphoniker
Ernst-Senff-Chor
Mitglieder der Hans-Werner-Henze Musikschule
Claudio Aguirre – Ausstatter
Ameen Al-Haroun – Assistent
Staatliche Artistenschule

Nicholé Velásquez– Bodypainting
Raha Nejad - Choreografin + Hiphopper
Szilvia Wolf Ballettschule
Elisabeth Molnar + Kinder, vermittelt von Kompass
Christina Roterberg – Sopran
Ulrich Weller – Counter
Jaka Mihelac – Bariton
Blackbelt Artists – Karatekämpfer
Vorgruppe 1: Trommelgruppe von Pinel unter der Leitung von Stefan Lau + Stefan Zache
Vorgruppe 2: MyArms

Samstag, 16. September: 20:00 - 22:00 Sonntag, 17. September: 15:00 - 17:00
Dauer:
120 Minuten
Arena
Konzert

Zielgruppe