IKEBANA

Japanische Blumenkunst in Farbe, Form und Linie
Event categories

ikebana ausstellung blumenhalle

Der Ursprung des Ikebana geht auf das rituelle Blumenopfer in buddhistischen Tempeln im sechsten Jahrhundert zurück und begann mit dem Rikka (stehende Blume). Über Nageire (in die Vase hineingeworfene Blumen) entwickelte es sich zu Chabana (Teeblume) und Moribana (angehäufte Blumen).

Ikebana (wörtlich: lebende Blumen) ist die japanische Kunst des Blumensteckens. Sie wird auch Kado (Weg der Blumen) genannt. Während der westlichen Welt oft die Anzahl der Blumen und ihre Farbe betont werden, hebt Ikebana die Bedeutung der Linienführung und des freien Raumes hervor.
Neben diesen traditionellen Formen reicht das heutige Ikebana auch an die moderne und abstrakte Kunst heran.

 

Zielgruppe

Projekt Referenz

Blumenhallenschauen