Kirschblütenfest

Event categories

Kirschblütenfest Gärten der Welt IGA Berlin 2017

Auf das eigentliche Highlight der Woche, den großen Auftakt zur IGA Berlin 2017, folgt ein weiterer Höhepunkt. Das allseits bekannte, traditionelle Kirschblütenfest der Gärten der Welt, wird auf Grund seiner Beliebtheit erstmalig an zwei Tagen stattfinden.

Am Sonntag, den 16. April und Montag, den 17. April 2017 sind alle Gäste/IGA-Freunde herzlich eingeladen, dem bunten Fest anlässlich und zu Ehren der „Sakura“ – der japanischen Kirschblüte – zu folgen. Das „Blüten schauen“ – japanisch  auch „Hanami“ genannt - wird so zu einem Fest nicht nur für die Augen.

An beiden Tagen,  die ganz im Zeichen der zartrosa Blüte stehen, wird es von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr einen umfassenden Einblick in die japanische, koreanische und chinesische Kultur geben. Auf der Bühne am Koreanischen "Seouler Garten" Garten werden Künstler aus drei asiatischen Ländern auftreten, während man vor allem an der Kirschblütenwiese zwischen dem Koreanischen „Seouler Garten“ und dem Japanischen Garten ein „MEHR“ aus Kirschblüten bestaunen kann. 

Mittlerweile fester Bestandteil des Kirschblütenfestes sind die zahlreichen Cosplayer: kostümierte Besucher/Gäste, die in aufwendig, zum Teil selbst gestalteten/genähten Kostümen über die Wege flanieren und zum Staunen oder auch zum Fotografieren einladen. Ein besonderer Höhepunkt ist der Cosplayer-Wettbewerb am Montag, den 17. April 2017, bei dem das authentischste und schönste Kostüm zunächst schauspielerisch präsentiert und später mit etwas Glück prämiert wird.

Für das leibliche Wohl sorgen die kulinarisch vielfältigen Gastronomie-Meilen mit Angeboten von Herzhaftem bis hin zu süßen Leckereien.

Das Programm am 16. April 2017:

Chinesischer Teil

11:00 Uhr             Herrn Chen vom Chinesischen Kulturzentrum heißt alle herzlichen Willkommen zum diesjährigen Kirschblütenfest

11:15 Uhr              Die Berliner Wasserlilien präsentieren in farbenfrohen Kostümen traditionelle Tänze

11:30 Uhr              Eigens aus der Inneren Mongolei angereist zeigt die Hohhot Ethnic Performing Arts Group überlieferte Tänze und Gesänge

13:10 Uhr              Die Berliner Wasserlilien präsentieren in farbenfrohen Kostümen traditionelle Tänze

Koreanischer Teil

13:30 Uhr              Der Berliner Koreanische Meari Chor singt traditionelle Lieder seines Landes

13:45 Uhr              The Dance Move Company, angereist aus Korea, tanzt zeitgenössiche Improvisationstänze

14:00 Uhr              Die Berliner Frauen-Tanzgruppen Kaya, Uri und Hwadong zeigen überlieferte Tänze

14:20 Uhr              Klassische Koreanische Musik auf dem Gayagum

14:35 Uhr               Die Berliner Frauen-Tanzgruppen Kaya, Uri und Hwadong zeigen überlieferte Tänze

15:00 Uhr               Beeindruckende Kampfkunst gezeigt von Meister Pyo und seinen Schülern

Japanischer Teil

15:30 Uhr              Beeindruckende Modenschau mit japanischen Kimonos

16:00 Uhr              Die Frauen von Wasabi Daiko trommeln auf ihren Taiko-Trommeln den Frühling herbei

16:20 Uhr               Die Japanerin Lixue Lin-Siedler spielt auf der japanischen Koto

16:35 Uhr              Der Chor der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Berlin gibt Lieder, nicht nur aus Japan, zum Besten

17:00 Uhr               Veranstaltungsende

Freuen Sie sich darüber hinaus auf hinreißende Geisha-Walk-Acts, chinesisches Kunsthandwerk und asiatische Holzspiele in XXL.

Änderungen vorbehalten!

Sonntag
16.04.
2017
11:00 - 17:00 Uhr
Kleine Bühne am Koreanischen Garten
Fest

Zielgruppe