Seeds of Hope: Die Bedeutung von Saatgut, Sortenvielfalt und Ernährungssouveränität

Campus-Programm:
Event categories
Thema:

Das praxisorientierte Seminar hat das Ziel, die sehr komplexe Thematik Saatgut und Sortenvielfalt greifbar und lokale wie globale Zusammenhänge verständlich zu machen sowie Impulse zum aktiven Handeln zu geben. Die Schülerinnen und Schüler lernen alte, regionale Sorten und ihre Bezugsquellen kennen und können je nach Saison selber säen, ernten und probieren. Es werden gemeinsam einfache Rezepte ausprobiert und darüber diskutiert, wie das eigene Konsumverhalten geändert werden kann und welche Möglichkeiten des persönlichen Engagements es gibt, z.B. Schulgärten und Saatguttauschbörsen. Anhand der Situation von Kleinbauern in Indien wird die globale Bedeutung der Ernährungssouveränität deutlich.

Weitere Termine
Donnerstag, 1. Juni 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Donnerstag, 29. Juni 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Freitag, 30. Juni 2017 - 11:30 bis 13:00 (Termin ausgebucht!)
Donnerstag, 6. Juli 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Freitag, 7. Juli 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Freitag, 7. Juli 2017 - 11:30 bis 13:00 (Termin ausgebucht!)
Donnerstag, 7. September 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Freitag, 8. September 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Donnerstag, 14. September 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Dienstag, 19. September 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Donnerstag, 21. September 2017 - 9:30 bis 11:00 (Termin ausgebucht!)
Dauer:
90 Min.
IGA-Campus
Treffpunkt:

Seeterrasse am Umweltbildungszentrum

Mitmach-Unterricht

Programmanbieter

Kristina Willenborg, Sustainable Seeds

Campus Zielgruppe

Sekundarstufe II (11.-13. Klasse)

Schlagworte Campus

Saatgut
Sortenvielfalt
BNE
Globales Lernen
Schulgarten
Saatguttauschbörse

Projekt Referenz

IGA-Campus