Ein MEHR aus Farben

Die Gärten der Welt, das Wuhletal und der Kienbergpark mit Kienberg und Kienbergpromenade – das 104 Hektar große abwechslungsreiche IGA-Gelände in Marzahn Hellersdorf gliedert sich in fünf große Teilbereiche. Mehr über die einzelnen IGA-Flächen, die Vielfalt der IGA-Gartenkunst und spektakulären IGA-Bauten – vom Wolkenhain bis zur Seilbahn, von den Spiellandschaften bis zu den internationalen Gartenkabinetten ­– den IGA-Campus und alle IGA-Sonderprojekte erfahren Sie hier

Die IGA Berlin 2017 ist Ideen- und Impulsgeberin, Lern- und Experimentierort, eine Plattform für den Dialog der Kulturen und Labor für Innovation. Mit der IGA Berlin 2017 initiiert die landeseigene Grün Berlin GmbH über die vielfältigen gärtnerischen Ausstellungen hinaus zukunftsweisende Projekte und zeigt Ausstellungsbeiträge zur nachhaltigen Lebenskultur. Die IGA Berlin 2017 ist eines der wichtigsten Stadtentwicklungsprojekte der Dekade in Berlin. Mehr über die Ziele und Hintergründe der IGA Berlin 2017 lesen hier.

IGA Veranstaltungs-Highlights

Garten & Natur

Sundowners auf der Saxonia

Montag, 25. September 2017 - 9:00 bis 19:30
Blumenhalle
Garten & Natur

Der Naschgarten

Montag, 25. September 2017 - 11:00 bis 11:30
i-Punkt GRÜN
Garten & Natur
Lebenskultur, Kunst & Innovation

Öffentliche IGA-Geländeführung

Montag, 25. September 2017 - 11:00 bis 12:30
Gesamtes IGA-Gelände

Veranstaltungszeitraum

13. April bis zum 15. Oktober 2017

Eintrittspreise

Hier finden Sie alle Informationen zu den Eintrittspreisen.

Übersicht Eintrittspreise

Kartenvorverkauf

Bestellen Sie Ihre IGA-Eintrittskarten bequem von zu Hause aus! Alle Kartenarten können online bestellt werden. Folgen Sie dazu dem Link:

Zu den IGA-Eintrittskarten

Informationen für Gruppen- und Reiseanbieter

Als Reiseveranstalter bekommen Sie alle Informationen rund um die IGA Berlin 2017 unter folgendem Link:

Gruppen- und Reiseveranstalter

service@iga-berlin-2017.de
Leitbild

Die IGA Berlin 2017 ist ein Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner Lebenskultur in der Stadt.

Über das Leitbild der IGA Berlin 2017
Nachhaltigkeit
© Contempo Zeitraffer

Bereits im Planungs- und Entwicklungsprozess hat sich die Grün Berlin GmbH als Muttergesellschaft der IGA Berlin 2017 mit dem Thema Nachhaltigkeit ein Ziel von hoher Priorität gesetzt.

Über die Maßnahmen der Nachhaltigkeit
Nachnutzung
IGA-Seilbahn Kabinen schweben hoch © Dominik Butzmann

Sowohl für die vielfältigen, neu entstandenen Bauwerke als auch für die gärtnerischen Anlagen, die bis zur IGA Berlin 2017 neu entstanden sind, wurde eine langfristige Nachnutzung von vorn herein eingeplant.

Über die Nachnutzung der IGA Berlin 2017
Natur- und Umweltschutz
© IGA Berlin 2017

Maßnahmen des Natur- und Umweltschutzes begleiten die Planungen zur IGA Berlin 2017 von Beginn an.

Über die Natur- und Umweltschutzmaßnahmen der IGA Berlin 2017

Alles rund um #IGA2017

Herbstfest
Umrahmt von buntem Laub wird am Sonntag, den 8. Oktober 2017 fröhlich der Herbst gefeiert. Farbenfrohes Blätterwerk und Bastelspaß locken von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr die kleinen IGA-Gäste, während die großen Besucher*Innen bei musikalischen Erlebnissen das Tanzbein schwingen können. Ein bunter Herbst, auf den man sich durchaus freuen darf. Lukas Natschinski & Band Lukas (22) spielt seit seinem 6. Lebensjahr Klavier, seit dem neunten Gitarre. Aktuell arbeitet er daran, sich eine Karriere als Profi-Musiker aufzubauen. Auf der Bühne beeindruckt und begeistert er mit seinem Können und seiner Leidenschaft stets das Publikum und erntet regelmäßig stürmischen Applaus. Amelie Schreiber Amelie (19) beeindruckt mit ihrer Stimme und ist im Ensemble der Young Voices Brandenburg. Am Musikgymnasium ist Amelie eine von 3 Jazzsängerinnen des Jazzensembles, mit dem sie zum ersten Mal 2015 in der „Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche“ auftreten durfte. Jonathan Gradmann Jonathan Gradmann ist ein Schlagzeuger und Produzent aus Berlin. Mit 24 Jahren kann er schon auf das ein oder andere Konzerthighlight zurückblicken und arbeitete mit einigen gestanden Profis aus dem Bereich Pop und Jazz. Seit seinem Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt" in Weimar konzentriert er sich mehr und mehr auf seine eigenen Projekte, welche sich in den Genres Hip Hop, Jazz, Electronic und Soul bewegen. Alex Will Alexander Will wurde 1993 in Grand Prairie, Texas geboren. Im Alter von zwei Jahren zog er mit seiner Familie nach Deutschland. Alexander wuchs in einem kreativen und musisch orientierten Umfeld als Sohn einer Pianistin und eines Tänzers auf, sodass die Beschäftigung mit Musik und Bewegung von Kindesalter an einen hohen Stellenwert hatte. Im Alter von 15 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für das E-Bass-Spiel, später kam das Interesse für den Kontrabass hinzu. Alexander probierte sich in verschiedenen Musikstilen aus und entwickelte seine Liebe zum Jazz. "CEEYS" CEEYS sind die in Berlin geborenen und in Potsdam ansässigen Brüder Sebastian und Daniel Selke, ein Instrumental-Duo, mit einer einzigartigen Mischung aus akustischem Cello und Klavier sowie elektronischen Instrumenten aus der ehemaligen DDR. So entsteht eine hinreißende Balance zwischen Klassik und Jazz, Pop und Alternative, Minimal und Ambient - experimenteller und doch zugänglicher Musik.